Glatze und Bart richtig kombinieren: Coole Styles und hilfreiche Tipps

Glatze und Bart, das ist wie Bratwurst und Pommes – einzeln schon ziemlich gut, aber zusammen eine perfekte Kombination!

Die Glatze ist im Alltag nicht nur pflegeleicht, sie kommt auch gut an: Einer Studie der University of Pennsylvania (via Business Insider) zufolge werden Männer mit kahlem Haupt häufig dominanter und erfolgreicher eingeschätzt. Eine Halbglatze hingegen gilt laut der Studie als unattraktiv – der Griff zum Rasierer lohnt sich also! Wie der cleane Look gelingt, erfährst du in unserem Ratgeber „Haare abrasieren“.

Noch besser und männlicher wird der Oben-ohne-Look mit einem gut gestylten Bart. Aber was heißt überhaupt „gut gestylt“? Wir verraten dir, welcher Bart zur Glatze passt.

Glatze und Bart: Stile mit unterschiedlichem Pflegeaufwand

Im Grunde kannst du viele Bartstyles mit einer Glatze zusammen tragen. Allerdings solltest du immer deine Gesichtsform und den jeweiligen Pflegeaufwand bei deiner Entscheidung berücksichtigen. Grundsätzlich gilt: Durch die Glatze wirkt dein Kopf etwas runder. Kantige Formen und präzise Bartkonturen sind deshalb in der Regel von Vorteil, um deine Gesichtszüge zu betonen und dein Gesicht optisch zu strecken. Greif also am besten direkt zu einem Rasierer mit eingebautem Trimmer wie den HYDRO 5 Groomer, dann klappt es auch mit dem Konturenschneiden.

Lässig: Dreitagebart und Glatze

Hollywoodstar Jason Statham („The Transporter“, „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“) macht es vor: Mit Dreitagebart und Glatze macht man(n) nichts falsch. Besonders Männer mit einer ovalen Gesichtsform oder einem markanten Kinn sind mit diesem vergleichsweise pflegeleichten Stil bestens beraten.

Wichtig für alle Glatzenträger: nicht einfach wuchern lassen! Am Trimmen kommst du auch bei diesem Look leider nicht vorbei. Achte dabei auf saubere Konturen und Symmetrie, denn mit kurzen Bartstoppeln lassen sich Rasurfehler schlecht kaschieren.

Besonders markant: Vollbart und Glatze

Du stehst total auf Kontraste? Dann ist die Kombination Vollbart und kahles Haupt, auch bekannt als „Hipster-Bart und Glatze“, wie geschaffen für dich! Das große Plus: Der Look passt in der Regel zu jeder Gesichtsform. Ein dichter Bartwuchs ist allerdings von Vorteil, damit keine unschönen Lücken entstehen.

Eine gute Pflege ist beim Vollbart unverzichtbar: Stutze deine Barthaare regelmäßig mit einer guten Bartschere, um Wildwuchs vorzubeugen, und ziehe mit dem Trimmer klare Konturen. Lege dir zudem ein Bartshampoo zu – dann erntest du sicher bald bewundernde Blicke für deine geschmeidige Gesichtszierde.

Trendbewusst: Ducktail-Bart und Glatze

Genau genommen ist der „Entenbart“ eine moderne Variante des Vollbarts. Trotzdem widmen wir diesem angesagten Glatze-und-Bart-Style ein paar Extraworte, denn er schaffte es zuletzt immer wieder auch auf den roten Teppich: Stars wie Jason Momoa („Aquaman“, „Game of Thrones“) und Charlie Hunnam („The Gentlemen“, „Sons of Anarchy“) tragen den am Kinn spitz zulaufenden Vollbart.

Ducktail-Bart und Glatze passen gut zusammen, da die V-Form das Gesicht optisch verlängert und so weniger rund erscheinen lässt. Der Haken: Dieser Bartstil ist anspruchsvoll und mit viel Pflege verbunden. Er muss regelmäßig getrimmt, gewaschen und mit Bartöl und Kamm in Form gebracht werden. Wenn du eher ein Stylingmuffel bist, ist der Ducktail somit die falsche Wahl. Extratipp: Damit der erste Formschnitt symmetrisch wird, solltest du einen Barbier besuchen. Das Nachtrimmen kannst du später selbst in die Hand nehmen.

Von der Glatze zum Bart: Übergang richtig stylen

Ebenso vielfältig wie die Stile sind die Möglichkeiten, den Übergang von der Glatze in den Bart zu gestalten. Wer eine runde Gesichtsform (oder einfach wenig Geduld und Zeit) hat, zieht kurzerhand eine klare Kante. So wirkt das Gesicht eckiger. Wer es raffinierter mag, hält die Haare direkt unterhalb der Schläfen sehr kurz und trimmt einen stufenweise länger werdenden Übergang in Richtung Wangen. Dieser sanfte Übergang kommt bei dichtem Bartwuchs natürlich besonders gut zur Geltung.

Ein letztes Wort: Du hast dir alles gründlich durch den Kopf gehen lassen und möchtest dennoch deine Glatze ohne Bart tragen? Auch gut! Eine unschlagbar gründliche Komplettrasur gelingt dir mit dem Vintage Classic Rasiermesser und einer traditionellen Nassrasur.

Shop now

You can use this element to add a quote, content...