Von Bart bis Manscape: Mit unseren Tipps findest du den passenden Trimmer

Ein guter Trimmer ist DAS Must-have für einen perfekt gestutzten Bart. Das praktische Grooming-Tool kann aber noch mehr: Auch deine Kopf- und Körperhaare bringst du damit ganz einfach in Form. Was genau ein Trimmer eigentlich ist und worauf du bei der Auswahl achten solltest, verraten wir dir im Folgenden.

Was ist ein Trimmer?

Ein Trimmer kommt immer dann zum Einsatz, wenn du deine Haare nicht glatt rasieren, sondern stylen möchtest. Das Gerät ermöglicht es dir, deine Haare auf eine gleichmäßige Länge zu stutzen und saubere Konturen zu definieren. Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Arten von Trimmern:

  • mit einem höhenverstellbaren Scherkamm
  • mit austauschbaren Kammaufsätzen in unterschiedlichen Höhen

Durch die verstellbare Schnitthöhe sind auch Abstufungen in deiner Haarlänge möglich. Sei es nun der akkurate Bart-Fade oder die vorteilhaft zurechtgestutzte Brustbehaarung.

Gerade bei sehr dicken Bart- und Körperhaaren kann ein Trimmer außerdem zur Vorbereitung auf die eigentliche Rasur dienen. Das kann zum Beispiel dann von Vorteil sein, wenn du von einem längeren Bart zurück zur Glattrasur möchtest. Denn kurz gestutzt lassen sich auch störrische Haare leichter und gründlicher mit dem Nassrasierer entfernen.

Den passenden Trimmer finden: Darauf solltest du achten

Nachdem du nun weißt, was ein Trimmer ist, kann es losgehen mit dem Utensil-Shopping. Fast! Denn bevor du dich an die Auswahl machst, solltest du zuerst über ein paar grundlegende Punkte nachdenken:

  • Einsatzgebiet: Suchst du einen Trimmer für deinen Bart? Willst du dich in die Welt des Manscape wagen und brauchst dafür einen guten Trimmer? Oder möchtest du einen Multigroomer, also ein Universalgerät, das für Bart, Körper- und Kopfhaare geeignet ist?
  • Schnittlänge: Wie kurz oder lang möchtest du deine Haare trimmen können? Für den regelmäßigen Feinschliff des Dreitagebarts reicht beispielsweise ein Gerät, das zwischen einem und fünf Millimetern verstellt werden kann. Hast du einen längeren Bart, greifst du dagegen besser zu einem Trimmer, der zehn oder auch 40 Millimeter Höchstlänge schafft.
  • Schnittbreite: Soll dein Trimmer einen breiten oder eher schmalen Aufsatz haben? Für das generelle Stutzen kann ein breiter Schneidkopf praktischer sein, denn du erwischst mehr Haare in einem Zug. Möchtest du auch detaillierter arbeiten können, ist dagegen ein schmaler Trimmer-Aufsatz besser, zum Beispiel um einen Scheitel ins Haar oder Muster in den Bart zu rasieren.
  • Verstellbarkeit: Wie möchtest du die Haarlänge im Alltag einstellen können? Soll es ein stufenweise verstellbares All-in-one-System sein? Oder suchst du einen Trimmer, bei dem du den Aufsatz entsprechend der gewünschten Haarlänge einzeln austauschen kannst?

Tipp: Hast du keine Lust, immer zwischen Rasierer und Trimmer wechseln zu müssen? Dann ist ein multifunktionales Grooming-Tool für dich genau richtig. Sieh dir zum Beispiel einfach mal den Wilkinson HYDRO 5 Groomer Rasierer mit Trimmer an. Mit ihm hast du direkt vier Funktionen in einem, denn er trimmt, rasiert, schneidet saubere Konturen und schützt deine Haut dank integrierter Gel-Pools.

Bart trimmen ohne Barttrimmer: Geht das?

Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Am einfachsten und akkuratesten trimmst du deinen Bart in jedem Fall mit einem richtigen Trimmer. Muss es trotzdem mal ohne gehen, kannst du deinen Bart stattdessen auch mit einer Schere trimmen. Aber Achtung: Diese Methode erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl und eignet sich vor allem für kurze Dreitagebärte. Du brauchst dafür eine gute Bartschere und einen (Bart-)Kamm.

Kämme deinen Bart zunächst einmal gründlich aus. Anschließend fährst du mit dem Kamm so ins Barthaar, dass er flach auf deiner Haut aufliegt. Schneide nun mit der Bartschere alle vom Kamm aufgenommenen Haare möglichst gleichmäßig direkt über der Kammoberfläche ab. Beginne am besten auf Ohrhöhe und arbeite dich von einer Gesichtshälfte zur anderen vor.

Du möchtest nur die Konturen nachziehen und deinen Bart gar nicht in Gänze trimmen? Dann kannst du auch einen normalen Rasierer benutzen – vorausgesetzt, er besitzt einen Flip-Trimmer wie unsere HYDRO-Rasierer für Herren. Bei ihnen kannst du die Leiste mit den integrierten Gel-Pools ganz einfach mit einem Finger zurückklappen. Zum Vorschein kommt eine Präzisionsklinge, mit der du saubere Konturen ganz locker hinbekommst.

Shop now

You can use this element to add a quote, content...