Schnurrbart trimmen: So machst du’s richtig

Du hast dir einen richtigen Vorzeigeschnurrbart herangezüchtet? Glückwunsch! Mit nichts stichst du so aus der Masse heraus wie mit einem waschechten Oberlippenbart. Jetzt heißt es: den Schnurrbart trimmen – und zwar regelmäßig! Denn nur ein gepflegter Bart, der richtig in Form gebracht wurde, macht auch was her. Wir verraten, wie es geht.

Oberlippenpart trimmen: Die richtige Länge

Damit du deinen Schnurrbart trimmen kannst, muss er erst mal wachsen – ist ja klar! Ein normaler Bart sollte dafür mindestens zwei Zentimeter lang sein, der Schnurrbart eher länger, je nachdem, was für einen Bartstyle du anstrebst. Also erstmal abwarten. Während es auf deiner Oberlippe wächst und sprießt, kannst du dir Gedanken darüber machen, wie dein Bart aussehen soll und noch wichtiger: welcher Moustache zu deiner Gesichtsform und deinem Bartwuchs passt. Als Neuling bietet es sich an, erstmal einen eher unkomplizierten Style zu wählen.

Beachte dabei, dass die Größe des Schnurrbarts zu deinen Mund passen sollte. Denn: Ein zu breiter Schnurrbart lässt Lippen schmaler erscheinen, während ein zu schmaler Schnurrbart sie optisch verbreitert. Auch die Länge des Bartes ist eine Überlegung wert. Hast Du Lücken im Bart, bietet es sich an, das Barthaar länger wachsen zu lassen. Damit werden leere Flecken geschickt verborgen. Bist du dir unsicher, welcher Schnurrbart-Style dein Gesicht am besten unterstützt, besuch einen Barbier deines Vertrauens, um dich beraten zu lassen.

Schnurrbart trimmen: Anleitung

Bevor es losgeht, brauchst du einen Schnurrbart-Trimmer mit längenverstellbarem Scherenaufsatz und je nach Bedarf einen Nassrasierer wie den Hydro 5 Skin Protection Regular von Wilkinson.

  • Schritt 1: Kämme deinen Oberlippenbart zunächst mit einem Kamm glatt und bring ihn in Form.
  • Schritt 2: Nimm den Trimmer zur Hand und stell ihn auf die gewünschte Länge ein.
  • Schritt 3: Schneide zunächst die Haare direkt über der Oberlippe auf eine Länge. Geh dabei gegen die Wuchsrichtung vor, also leicht schräg von unten nach oben. Wichtig: Trimm den Schnurrbart an den Seiten diagonal statt horizontal um die Mundpartie. Das sorgt für einen sehr viel natürlicheren Look.
  • Schritt 4: Jetzt geht es ans Formen: Nimm dafür den Aufsatz ab und arbeite direkt mit dem Trimmerkopf, um hervorstehende Haare zu beseitigen: Das gilt sowohl für den Bereich zwischen Lippe und Bart als auch für Bart und Nase.
  • Schritt 5: Bist du mit dem Ergebnis zufrieden, kannst du nach Belieben rund um den Schnurrbart rasieren. Dazu benutzt du am besten einen Nassrasierer. Soll, abgesehen vom Oberlippenbart, weiteres Gesichtshaar stehen bleiben, weil der Moustache Teil deines Bartstyles ist? Dann kürze es mit dem Trimmer auf die Länge deiner Wahl. Aber Vorsicht: Spare dabei die Schnurrbartpartie aus.

Herzlichen Glückwunsch! Dein Schnurrbart ist jetzt ausführbereit. Damit er so schön bliebt, solltest du ihn möglichst einmal die Woche stutzen. Außerdem freut sich dein Oberlippenbart über Pflege in Form von Öl, Wachs oder Balsam. Sie helfen zudem beim Styling.

Shop now

You can use this element to add a quote, content...