Rasiermesser, Rasierhobel & Co im Handgepäck: Was ist erlaubt?

Egal ob Urlaub oder Geschäftsreise: Bist du länger als einen Tag unterwegs, gehört Waschzeug selbstverständlich mit ins Gepäck – und natürlich auch das Grooming-Tool deiner Wahl! Aber darfst du Rasiermesser oder Rasierhobel überhaupt im Handgepäck transportieren? Was ist mit dem Koffer? Bei uns findest du die Antworten!

Dürfen Rasiermesser oder Rasierklingen ins Handgepäck?

Wenn es um Gepäck- und Reisebestimmungen geht, unterscheiden sich die Bestimmungen unterschiedlicher Airlines bisweilen. Eine Ausnahme bilden die Regeln zu Rasiermesser, Rasierhobel und Rasierklingen im Handgepäck. Hier sind sich die verschiedenen Flugunternehmen einig: Alles, was eine (große) offene Klinge hat, darf nicht mit ins Flugzeug.

Der Grund sind allgemeingültige Sicherheitsbestimmungen: Die Klingen könnten schließlich im schlimmsten Fall als Waffe benutzt werden. Möchtest du auf einen Rasierer im Handgepäck nicht verzichten? Dann musst du auch als Fan der klassischen Nassrasur ausnahmsweise zum herkömmlichen System- oder Einwegrasierer greifen. Denn da hier die Klingen fest in den Klingenkopf eingebettet sind, sind diese Rasierer im Handgepäck meist erlaubt. Aber Achtung: Auch hier gibt es Ausnahmen! Erkundige dich daher vor Reiseantritt sicherheitshalber bei deiner Airline.

Tipp: Wenn du dich nicht komplett von deinem Rasiermesser oder -hobel trennen willst, kannst du das gute Stück ohne Klinge mit ins Handgepäck nehmen. So kannst du dich zwar nach der Ankunft nicht sofort damit rasieren. Sollte dein Gepäck aber auf Abwege geraten, hast du am Zielort wenigstens einen Teil deines Grooming-Tools zur Hand.

Welche Rasierer dürfen im Koffer mit ins Flugzeug?

Anders sieht das Ganze aus, wenn es um dein aufgegebenes Gepäck geht: Im Koffer dürfen Rasiermesser und -hobel inklusive eingesetzter Klingen sowie lose Rasierklingen auf Flugreise gehen. Da während des Fluges niemand an die scharfen Schneiden herankommen kann, gelten sie nicht als Sicherheitsrisiko und sind erlaubt.

So kannst du dich zwar nicht während des Fluges rasieren, aber mal ehrlich: Das wäre in den engen Flugzeugtoiletten vermutlich sowieso kein besonderes Vergnügen. Dafür hast du all deine gewohnten Grooming-Utensilien vor Ort zur Hand, ohne zuerst noch auf die Suche nach passenden Klingen gehen zu müssen.

Wie sieht es mit Rasierseife oder -gel aus?

Wo ein klassischer Nassrasierer ist, sind Rasierseife und Rasierpinsel meist nicht weit. Mindestens aber Rasiergel oder -schaum. Immerhin will dein Bart standesgemäß auf die Rasur vorbereitet werden. Doch darfst du deine Shave-Prep auch mit auf Reisen nehmen? Die Antwort: Grundsätzlich Ja – die erlaubte Menge variiert nur je nach Gepäckart.

Im Handgepäck gilt für Rasiergel und Co. die allgemeine Obergrenze von 100 Millilitern pro Teil. Mehr darf in die Tuben und Dosen nicht hineinpassen. Es hilft also auch nicht, nur eine angefangene Packung mitzunehmen. Alle deine Pflegeutensilien müssen außerdem zusammen in einem durchsichtigen, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, um ein Auslaufen zu verhindern. Dieser Beutel selbst darf maximal 1 Liter Fassungsvermögen haben. Pro Passagier ist ein solcher Beutel im Handgepäck erlaubt.

Im Koffer darfst du Rasierschaum und andere Flüssigkeiten in unbegrenzter Menge einpacken.

Shop now

You can use this element to add a quote, content...